Alpen

Adolf Nossberger Hütte und Keeskopf (3.081m)

Adolf Nossberger Hütte

EtappeKMHM hochHM runterGehzeit
1. Putschall- Adolf Nossberger Hütte6944m-3 Std.
2. Adolf Nossberger Hütte - Keeskopf - Adolf Nossberger Hütte7750m750m4 Std.
3. Adolf Nossberger Hütte - Putschall6-944m2,5 Std.

Im Juli 2016 waren wir auf der vielfach ausgezeichneten Adolf Nossberger Hütte und nahmen uns noch einen zusätzlichen Tag für eine Tour auf den Keeskopf, den Hausberg der Hütte.

Anfahrt nach Putschall

Adolf Nossberger HütteWir haben schon viel Gutes über die Hütte gehört und jetzt haben wir die weite Anfahrt auf uns genommen. Die Adolf Nossberger Hütte liegt in den südlichen Alpen in der Nähe von Lienz auf 2.544m. Die Anfahrt erfolgt, je nachdem von wo Du kommst natürlich, entweder direkt über die Großglockner Hochstraße (sehenswerte Aussicht aber auch 35 EUR Maut für eine Durchfahrt), oder Du fährst über Lienz und dann nördlich nach Putschall. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist extrem langwierig. Putschall hat keinen Zugbahnhof. In Putschall weisst uns ein Schild zwischen Kapelle und Gasthaus im Ort den Weg auf eine 7 km lange Schotterpiste die Dich zum Wanderparkplatz für die Adolf Nossberger Hütte führt. Solltest Du Angst um Dein Auto haben, gibt es alternativ noch ein Wandertaxi.

Aufstieg zur Adolf Nossberger Hütte

Adolf Nossberger HütteHinter dem Parkplatz beginnt der etwa dreistündige recht steile Aufstieg zur Adolf Nossberger Hütte bei dem 1000 Hm zurückgelegt werden müssen. Wir folgen dem weiß-rot-weißen Strich in den Nationalpark Hohe Tauern. Begleitet von einigen Kuhherden, die aber recht friedfertig sind, wenn man sie nicht ärgert, führt der schmale Pfad steil den Berg hinauf sodass man direkt auf Betriebstemperatur kommt. Nach etwa einer Stunde erreicht man ein malerisches Hochmoor (das größte in Mitteleuropa) auf dem Pferde und Kühe weiden (wem gehören die eigentlich?). Am hinteren Ende des Hochmoors ist etwa die Hälfte des Weges geschafft und die malerische Landschaft lädt zu einer kurzen Rast ein. O-Ton Björn: „Boah das ist ganz schön anstregend“.

Eindrücke Adolf Nossberger Hütte

Von hier gibt es zwei Möglichkeiten den weiteren Weg zu gestalten. Nach links führt Seenplattenweg, direkt am Verlauf des Wasserfalls und Baches entlang. Nach rechts (und für diese Alternative haben wir uns für den Aufstieg entschieden) führt  die einfachere Variante, der Adolf Nossberger Weg. Der zweite Teil besteht aus einem  steilen Anstieg zur Adolf Nossberger Hütte (von hier sind es noch etwa 500 Hm). In engen Kehren schlengelt sich der schmale Weg Adolf Nossberger Hütteden Berg hinauf über Wiesen, steinige Passagen und Geröllfelder. Nach etwa einer Stunde ist der Anstieg geschafft und man erblickt die Adolf Nossberger Hütte. Über ein Hochplateau mit einigen Seen linker Hand geht es zur Hütte. Da der Aufstieg etwa drei Stunden dauert (wir haben 2,5 Stunden gebraucht, yeah!) eignet sich die Wanderung auch als Tagestour mit Hin- und Rückweg. Dann kann man den normalen Aufstieg hoch und über Seenplattenweg wieder runter, oder umgekehrt. Auf der Hütte gibt es auch Mittagessen, damit für die richtige Stärkung gesorgt ist.

Download: GPS Track (.gpx)

Die Adolf Nossberger Hütte

Adolf Nossberger HütteDie Hütte zählt zu den kleinsten und gleichzeitig schönsten Alpenvereinshütten. Sie gehört zur ÖAV Sektion Edelweiss/Wien. Umgeben von über zehn Dreitausendern bietet sie sich als Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Tagestouren an, oder als Ausgangspunkt für eine mehrtägige Hüttenwanderung. Von hier geht es weiter zur Eberswalder Hütte und zur Lienzer Hütte.

Die Hütte bietet etwa 40 Gästen in Zimmerlagern und Matratzenlagern Platz und liegt direkt an einem Gebirgssee der auch mit einem der Hütte eigenen Kanu befahren werden kann. Zur Entspannung gibt es ein finnisches Badefass, dass etwa vier Personen Platz bietet und Adolf Nossberger Hüttepro Person mit 10 EUR zu Buche schlägt. Da das Fass etwa 8-10 Stunden mit Brennholz aufgeheizt werden muss, solltest Du Dich mit Deinen Freunden bereits morgens beim anmelden. Hüttenwirt Christian ist Sternekoch und hat auch seinem Team einen Crashkurs in hochwertiger Küche verpasst. Das Essen ist einfach aber exzellent, super gewürzt und eine echte Gaumenfreude. Auch für Kommunikation mit der Heimat ist gesorgt, es gibt Handynetz, dass zum Telefonieren und SMS Versand ausreicht. Eine Dusche gibt es leider nicht, ist aber auch nicht notwendig, da der Waschraum zweckmäßig und sauber ist. Bei schönem Wetter und den richtigen Temperaturen kannst Du auch einfach in den See hinter der Hütte springen.

Aufstieg zum Keeskopf

Adolf Nossberger HütteAm zweiten Tag unseres dreitägigen Ausflugs zur Adolf Nossberger Hütte haben wir uns entschieden auf den Hausberg der Hütte, den Keeskopf mit einer Höhe von 3.081m zu steigen. Die Tour ist als schwarzer Schwierigkeitsgrad eingeordnet, es geht recht viel über Geröllfelder und gerade zum Gipfel hin wird es auch ziemlich steil, ausgesetzte Passagen halten sich aber  in Grenzen.

Adolf Nossberger HütteHinter der Hütte ist der Keeskopf bereits ausgeschildert und wir folgen dem weiß-rot-weißen Strich wie bereits am Vortag. Zusätzlich dazu gibt es auch noch einen weiß-roten Punkt der einen Großteil des Weges markiert. Der Weg führt vorbei am See hinter der Hütte und schlängelt sich langsam über einen schmalen Pfad und mit tollem Ausblick auf die Ebene und ins Tal den Berg hinauf. Einige Passage erfordern den Einsatz der Hände und auch die Wegzeichen sollte man nicht aus dem Auge verlieren, helfen Sie doch den einfachsten Weg durch das Geröll zu wählen. Der finale Aufstieg zum Keeskopf ist recht steil und erfordert volle Konzentration.

Adolf Nossberger HütteAuf dem Gipfel auf 3.081m bietet sich eine tolle Rundumsicht auf den Großglockner und die umliegenden Gipfel. Nach dem Eintrag ins Gipfelbuch geht es über die gleiche Route wieder zurück auf die Hochebene. Von hier hast Du die Wahl direkt zur Adolf Nossberger Hütte zurückzukehren und den Gipfeltag auf einem Liegestuhl vor der Hütte mit einem Bier ausklingen zu lassen. Alternativ hast Du noch zwei Möglichkeiten. Vom Wegschild auf der Hochebene (siehst Du vom Gipfel) kannst Du nach rechts auf den Holländerweg durch die Scharte rechter Hand wandern. Die weitere Wegführung führt ein Stück im Rücken der vor uns liegenden Gipfel um dann wieder in 3 Stunden zur Adolf Nossberger Hütte zurückzukehren (genaue Beschreibung beim Hüttenwirt). Achtung dieser Weg ist auf der Hochebene nicht ausgeschildert, alternativ kannst Du diese Route aber auch für den Aufstieg wählen, denn an der Hütte ist der Holländer Weg direkt ausgeschildert. Zweite Alternative ist ein Abstecher und Bad im kühlen Bergsee beim Abstieg. Man muss allerdings dazu sagen, dass der See so kalt ist, dass man kaum richtig ins Wasser kommt bevor einem die Zehen abfrieren (ich spreche aus eigener Erfahrung). Nach dem Bad im See kannst Du noch den Rundweg um den See einchlagen bevor Du zur Hütte zurückkehrst.

Download: GPS Track (.gpx)

Abstieg von der Adolf Nossberger Hütte

Für den Abstieg von der Adolf Nossberger Hütte zurück zum Parkplatz haben wir den Seenplattenweg gewählt. Alternativ kann dieser Weg auch für den Aufstieg genommen werden. Der Seenplattenweg führt vorbei an den Seen auf der Hochebene der Hütte und führt dann direkt am Hochmoor den Hang hinunter.

Von hier ist der Weg identisch mit dem Aufstieg. Beim Verlassen des Nationalpark Hohe Tauern gibt es noch einmal einen kleinen Brunnen an dem man sich vor dem Einstieg ins Auto noch einmal waschen kann (Achtung keine Seife verwenden, Tenside können nicht abgebaut werden). Vom Wanderparkplatz geht es auf die lange Rückreise Richtung Heimat.

Download: GPS Track (.gpx)

Galerie (zum Vergrößern klicken)

0 Kommentare

Kommentar verfassen