Schwarzwald

Fernwanderweg Schluchtensteig Schwarzwald 5. Etappe – St. Blasien nach Todtmoos

Fernwanderweg Schluchtensteig Schwarzwald Wandern

Vorletzte Etappe des Schluchtensteig im Schwarzwald. Von St. Blasien geht es durch einsame Wälder und aussichtsreiche Hochflächen nach Todtmoos.

StreckeSt. Blasien - Lehenkopf - Klosterweier - Ibach - Todtmoos
Kilometer20,0
Höhenmeter hoch/runter750/700m
Gehzeit5 Stunden

Unser Wetterglück bleibt uns auch auf der fünften Etappe des Schluchtensteig treu. Nachdem die ersten Etappen noch von Sonnenschein begleitet waren herrschen jetzt Temperaturen um den Nullpunkt und heftiger Niederschlag in jeglicher Form vor.

Doch davon lassen wir uns nicht stoppen und machen uns auf die vorletzte Etappe des Fernwanderweg auf. Die 20 km werden offiziell mit 6 Stunden angegeben. Aufgrund des schlechten Wetters und damit wenig Lust auf Pausen haben wir ziemlich Gas gegeben und die Etappe von St. Blasien nach Todtmoos in 4,5 Stunden durchgezogen.

Schade eigentlich denn die Etappe hat landschaftlich einiges zu bieten und hätte durchaus eine längere Verweildauer verdient gehabt. Der Schluchtensteig führt über Hochflächen und einsame Wälder und bietet in diesem Abschnitt viel Abwechslung.

Hier findest Du eine Übersicht mit allen Etappen zum Schluchtensteig

Einkehrmöglichkeiten entlang der fünften Etappe findest Du beim Start in St. Blasien, unterwegs bei einem kurzen Abstecher nach Dachsberg (beim Klosterweier) und natürlich am Zielort Todtmoos. Falls Dir das nicht reicht einfach noch etwas einpacken. Diese Etappe ist von der Wegführung relativ einsam.

Von St. Blasien zum Klosterweier

Am nächsten morgen spüren wir noch etwas die Bier aus dem Sherlock Holmes Pub. Umso ausgiebiger stärken wir uns beim Frühstück und auch ein Kaffee extra muss noch sein.

Vom Domhotel führt der Schluchtensteig hinter dem Blasiusdom durch die Anlagen des ehemaligen Klosters und wir begeben uns auf einen stetigen Anstieg. Noch ein paar Mal können wir den Ausblick auf den Kurort St. Blasien genießen bevor der Weg schließlich im Hotzenwald verschwindet.

Unser erstes Etappenziel auf der fünften Etappe des Schluchtensteig ist der Lehenkopf (1.039m). Hier steht auch ein Aussichtsturm – wir haben uns aufgrund des schlechten Wetters aber den Aufstieg gespart. An schönen Tagen hast Du hier eine tolle Fernsicht bis in die Alpen.

Von hier geht es im stetigen bergauf und bergab weiter zum Klosterweier. Begleitet werden wir nicht nur von peitschendem Regen und Seitenwind sondern auch von weiten, geschwungen Landschaften. Vorteil, tolle Aussicht. Nachteil, kein Windschutz.

Nach knappen zwei Stunden Gehzeit und knapp acht Kilometern erreichen wir den Klosterweier. Wer möchte kann hier einen kurzen Abstecher zur Einkehr in Dachsberg machen. Sonst lädt der kleine See auch zu einer kurzen Pause am Ufer ein.

Vom Klosterweier nach Todtmoos

Für uns geht es aufgrund des schlechten Wetters ohne Pause weiter  auf dem Schluchtensteig in Richtung Todtmoos.

Hinter Dachsberg steigt der Schluchtensteig in Richtung Kreuzfelsen an.

Wir haben die Zeit noch genutzt und einen kleinen Umweg zum früheren Nickelbergwerk Friedrich-August-Grube gemacht. Einige Hinweistafeln und Objekte erläutern die Geschichte und Funktionsweise des Bergwerks und ein kurzer Stollen will im Dunkeln erkundet werden. Achtung Kopf runter – der Stollen ist niedrig. Ich spreche aus Erfahrung.

Nach dem kurzen Ausflug in das Zeitalter der Bergbaus im Schwarzwald geht es weiter in Richtung Ibach und zum Ibacher Kreuz.

Nach dem Ibacher Kreuz steigt der Schluchtensteig, der hier seinem Namen alle Ehre macht in die Hohwehraschlucht nach Todtmoos ab.

Todtmoos ist ein kleiner Ort im Südschwarzwald, der aber schon etwas mehr zu bieten hat als die meisten verschlafenen Ortschaften entlang des Schluchtensteig. Einige Bars und Restaurants werben um die Gäste. Wir haben im Kurpark Hotel übernachtet. Die Zimmer waren schön eingerichtet und sehr gepflegt.

Viel Spaß auf der 5. Etappe des Schluchtensteig im Schwarzwald. Wir freuen uns über Kommentare und Anmerkungen unter dem Beitrag. Du kannst den Artikel mit dem “Drucken”-Button weiter unten inklusive Karte ausdrucken.

Hier geht es zu den weiteren Etappen des Schluchtensteig:

Hier gibt es den GPS Track zur 5. Etappe des Schluchtensteig zum Download: GPS Track (.gpx)

0 Kommentare

Kommentar verfassen