Schwarzwald

Rundwanderung Gisiboden Alm über Bernauer Kreuz und Herzogenhorn

Gisiboden Alm Berggasthaus Gisiboden

Unterwegs mit Freunden im Schwarzwald. Die Gisiboden Alm als Ausgangspunkt für eine tolle Rundwanderung im Schwarzwald über das Bernauer Kreuz und das Herzogenhorn.

StreckeGisiboden Alm - Bernauer Kreuz - Herzogenhorn - Gisiboden Alm
Kilometer12,8
Höhenmeter600m
Gehzeit3-4 Stunden

Ich gehe liebend gerne im Schwarzwald wandern. Doch manchmal stört mich die teilweise fehlende Hüttenkultur. Hier bietet die Gisiboden Alm (oder Berggasthaus Gisiboden) eine willkommene Abwechslung.

Der in der Nähe von Todtnau gelegene Berggasthof mit 18 Zimmern für Übernachtungsgäste liegt abgelegen auf 1.183m und ist dennoch nicht nur zu Fuß, sondern auch mit dem Auto und dem Fahrrad bequem zu erreichen. Im Außenbereich hat man eine tolle Aussicht über den Hochschwarzwald und kann am Abend je nach Wetterlage den Sonnenuntergang entspannt genießen.

Gisiboden Alm Berggasthaus Gisiboden

Die 2- bis 4-Bett Zimmer sind einfach und rustikal aber liebevoll ausgestattet. Bei den Mehrbettzimmern handelt es sich um Hochbetten. Zusätzlich gibt es noch ein Waschbecken im Zimmer. Duschen sind für das gesamte Stockwerk. Die Übernachtungskosten liegen bei knapp 30 EUR pro Person. Einen großen Preisunterschied zwischen Doppel- und Mehrbettzimmern gibt es nicht. WLAN gab es hat aber leider nicht funktioniert – kommt aber bestimmt noch.

Wir haben uns auf der Gisiboden Alm für eine Nacht mit Freunden einquartiert. Abends kann man sich an der Zapfanlage selbst bedienen (mit Strichliste) und für’s leibliche Wohl hatten wir noch im Ort vorgesorgt. Grundsätzlich kannst Du aber natürlich auch im Berggasthaus essen. Hier kannst Du bis spät in die Nacht draußen sitzen, ohne dass sich jemand gestört fühlt…

Am nächsten Morgen ging es gestärkt von einem bodenständigen Frühstück (gegen einen geringen Aufpreis kannst Du auch am wesentlich umfangreichen sonntäglichen Brunch teilnehmen) auf unsere Rundwanderung über das Bernauer Kreuz und über das Herzogenhorn.

Von der Gisiboden Alm zum Bernauer Kreuz

Vom Berggasthaus Gisiboden starten eine Vielzahl von Touren. Für uns geht es erstmal rechts neben der Gisiboden Alm steil den Berg hinauf dem breiten Fahrweg folgend in Richtung Bernauer Kreuz.

Die ersten Meter auf unserer Wanderung stellen sich als gutes Aufwärmprogramm für den Tag dar – geht es doch stetig und mit ordentlicher Steigung den Berg hinauf. Am Bernauer Kreuz erwartet uns dann schließlich eine kleine Schutzhütte und ein Grillplatz. Für uns jedoch deutlich zu früh für eine erste Pause. Schließlich sind wir ja nicht zum Spaß hier.

Vom Bernauer Kreuz zum Herzogenhorn

Vor dem Bernauer Kreuz biegen wir nach links in den Wald ab und folgen dem Weg den Berg hinab. Nach kurzer Zeit macht der Weg eine weite Linkskurve. In der Kurve steht eine Bank, wir folgen dem Weg jedoch weiter geradeaus immer am Hang entlang.

Nach etwa einem Kilometer sehen wir rechter Hand des Weges einen schmalen Pfad den Berg hinaufsteigen. Nachdem der Weg bis hier doch recht entspannt war beginnt jetzt der Spaß. Dem schmalen Pfad folgen wir auf den nächsten Kilometern. Auch wenn Du andere Wege kreuzt musst Du im Zweifelsfall einfach immer dem schmalen Pfad folgen bis zu letztlich die Vereinshütte eines Skivereins erreichst mit einem Rastplatz davor. Doch eins nach dem anderen.

Die folgenden Kilometer auf dem schmalen Pfad sind nicht zu unterschätzen. Das Gelände ist teilweise stark abschüssig und gerade wenn der Boden und die Steine nass sind kann es sehr rutschig sein. Hier helfen das geeignete Schuhwerk (hoher Schaft und gute Sohle) und ein paar Trekkingstöcke um sich im Gelände zu stabilisieren. Wirf am Besten noch einmal einen Blick auf unsere Wanderausrüstung für den Schwarzwald um auf Nummer sicher zu gehen.

Entlang des schmalen Pfades kannst Du immer wieder eine tolle Aussicht in Richtung Belchen, Feldberg und Todtnau genießen. Unterwegs kommt der ein- oder andere Rastplatz, der zum Verweilen und für eine kurze Paus einlädt.

Nach etwa zwei Stunden Gehzeit erreichst Du die angesprochene Hütte des Skivereins mit einem Rastplatz und einem Brunnen davor. Kurz nachdem wir weiter gelaufen sind biegen wir schon wieder nach rechts auf einen schmalen Pfad in den Wald bergauf ab.

Vom Herzogenhorn zurück zum Berggasthaus Gisiboden

Hier passieren wir einen Skigebiet, was sich durch seine Skilifte erkenntlich macht. Nicht umsonst ist hier auch das Leistungszentrum für Skisportler Herzogenhorn am Feldberg.

Nachdem wir den Skilift passiert haben treffen wir auf einer Kuppe auf den Westweg, der durch eine rote Raute auf weißem Grund gekennzeichnet ist. Wir folgen diesem vorbei am Leistungszentrum und treffen an der nächsten Wegkreuzung schon auf unsere Beschilderung zurück zur Gisiboden Alm. Von hier sind es noch etwa 3,5 Kilometer zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Auf dem Rückweg passieren wir wieder den Rastplatz am Bernauer Kreuz, folgen diesmal dem Weg aber weiter geradeaus hinab zum Berggasthaus Gisiboden.

Weitere empfehlenswerte Wanderungen im Schwarzwald

Für wünschen Dir viel Spaß bei Deiner Wanderung im Schwarzwald. Für freuen uns über Kommentare und Anmerkungen unter dem Beitrag. Über den “Drucken”-Button weiter unten kannst Du Dir den Artikel ausdrucken.

Hier gibt es den GPS Track zum Download: GPS Track (.gpx)

0 Kommentare

Kommentar verfassen