Pfalz

Von Frankweiler über den Orensfels und die Landauer Hütte in der Pfalz

Neuscharfeneck Orensfelsen

Toller Wanderweg im Pfälzer Wald mit gemütlichen Hütten, Burgruinen und tollen Aussichten.

Von Frankweiler zur Landauer Hütte

Wir beginnen die heutige Tour am Wanderparkplatz in Frankweiler, dieser befindet sich am Ende der Ringelsbergstraße. Die letzten 250 Meter zum Parkplatz führen über einen Waldweg steil den Berg hinauf. Dort angekommen, schnüren wir unsere Wanderschuhe und machen uns voller Tatendrang alsbald auf den Weg.

StreckeFrankweiler - Orensfelsen - Landauer Hütte - Burg Neuscharfeneck -Teufelsberg - Trifelsblickhütte - St. Anna Kapelle - St. Anna Hütte - Geisweiler - Frankweiler
Kilometer16,5
Höhenmeter630
Gehzeit4 Std.

Unser Weg führt direkt am Wanderparkplatz links bergauf in den Wald hinein.
Auf blätterbedecktem Weg genießen wir die frische Waldluft und lauschen den uns so bekannten Geräuschen des Waldes.

Hier findest Du eine Übersicht aller unserer Pfalzwanderungen

Wir meistern die ersten Höhenmeter ohne Probleme und nähern uns einem der schönsten Aussichtspunkte des Pfälzer Waldes, dem Orensfelsen. Der Orensfelsen liegt auf ca. 565 Metern und bietet im Bogen von Süden bis Norden eine gute Rundumsicht über den Pfälzerwald und im Osten über die südliche Rheinebene. Die urig anmutende Holzbank lädt zu einer kurzen Pause ein, bevor wir die letzten Höhenmeter Richtung Orensberg in Angriff nehmen.

Wir passieren den im tiefen Wald gelegenen Orensberg und beginnen nun den Abstieg zur Landauer Hütte. Es gibt zwei Wege hinunter ins Tal. Ein Weg schlängelt sich in flachen Serpentinen dem Ziel entgegen, der Andere führt steil den Berg hinunter.

“Die Landauer Hütte liegt idyllisch in einem Tal gelegen und bieten neben einem großen Außenbereich auch einen Spielplatz für Kinder an. Die Öffnungszeiten kann man bequem auf der Homepage nachschauen.”

Von der Landauer Hütte zur Trifelsblickhütte

Nach einer kleinen Stärkung machen wir uns auf den Weg zu unserem nächsten, beeindruckenden Etappenziel. Der gut ausgeschilderte Pfad beginnt direkt an der Landauer Hütte auf der linken Seite. Nach ca. 800 Metern bergauf erreichen wir die Burg Neuscharfeneck.

Diese beeindruckende, mittelalterliche Burg ragt imposant aus dem Wald empor.
Die Burg Neuscharfeck ist die viertgrößte Burganlage der Pfalz. Nach der gründlichen Besichtigung der alten Burganlage machen wir uns wieder auf. Wir folgen der Beschilderung “Drei Buchen”.

Nach wenigen Kilometern erreichen wir die Weggabelung Drei Buchen. Von hier aus sind es nur noch wenige Kilometer zur Trifelsblickhütte. Gemächlichen Schrittes wandern wir bergauf, ein breiter Waldweg führt uns durch den frühlingshaft anmutenden Pfälzer Wald. Uns stecken die bereits gelaufen Kilometer schon in den Knochen und wir freuen uns auf eine ausgiebige Pause an der Trifelsblick Hütte.

“Die Trifelsblick Hütte liegt, wie der Name schon sagt, an einem Aussichtspunkt. Von dort ist die Reichsburg Trifels in der Ferne zu erblicken.”

Nach einer längeren Pause mit leckeren Pfälzer Spezialitäten fällt uns das Aufbrechen nicht leicht.

Von der Trifelsblickhütte nach Frankweiler

Es beginnt der letzte Abschnitt unserer heutigen Tour durch den Pfälzer Wald.
Wir verlassen die Hütte und wandern in einem großen Bogen um den Teufelsberg, wir verlieren merklich an Höhe und genießen nochmals die Ruhe des Waldes die nur durch Vogelgezwitscher unterbrochen wird. In der Ferne erkennen wir bald die St.-Anna Hütte, diese liegt auf dem Osthang des Teufelsbergs, unweit der Kapelle St. Anna.

Die erste Kapelle ist wahrscheinlich bereits Anfang des 16. Jahrhunderts dort erbaut worden. Bei Sonnenschein lädt der große Vorplatz und die Fernsicht zu einer kleinen Erkundungspause ein. Bei passender Witterung erblickt man die Oberrheinische Tiefebene und die sanften Hügel des Odenwaldes.

Die letzten Meter unserer Tour beginnen. Wir steigen einige moosbewachsene Stufen herab und begeben uns auf einen Weg, der rechts Richtung Hang führt. Durch dichtes Unterholz und Wald ist der Weg nicht immer gut zu erkennen, daher ist hier Aufmerksamkeit gefordert.

Bergab erreichen wir flinken Schrittes den Ort Gleisweiler mit seiner Privatklinik samt Kurpark. Dieser kann kostenfrei besichtigt werden.

Nach wenigen Kilometern erreichen wir unseren Ausgangsort Frankweiler. Unser Parkplatz liegt auf der anderen Seite des beschaulichen Pfälzer Weinort.
In einer gemütlichen Bäckerei am Rande der Straße machen wir noch eine kurze Kaffee und Kuchen Pause bevor wir die letzten Meter in Angriff nehmen.

Gesättigt und etwas träge bereiten die letzten Meter keine Schwierigkeiten mehr, wir folgen der Ringelsbergstraße bis zu unserem Waldparkplatz. Zufrieden steigen wir ins Auto und verlassen das beschauliche Örtchen nicht ohne bei einem örtlichen Winzer die ein oder andere Flasche Wein zu kaufen.

Eine traumhafte Wanderung, die in Teilen dem Drei Burgen Weg folgt.

Weitere empfehlenswerte Wanderungen in der Pfalz:

Wir wünschen viel Spaß beim Wandern. Es lohnt sich! Wir freuen uns über Kommentare und Anmerkungen unter dem Artikel.

Hier gibt es den GPS Track zum Download: GPS Track (.gpx)

4 Kommentare

  1. 16hfreiheit

    Hallo Sepp ;),

    dein Artikel ist mir gerade vor die Füße gefallen und passt gerade perfekt. Wir sind im Juni in der Pfalz – eigentlich zum Klettern, aber deine Wanderungen sind ja die super Inspiration für Ruhe- oder Schlechtwettertage! Jetzt kann ich mich sogar auf die freuen. Wobei mich der Richard-Löwenherz-Weg fast mehr lockt… oder gibt es ein anderes Highlight in der Gegend, was wir bei unserem Kurztrip keinesfalls verpassen dürfen?

    Viele Grüße
    Lisa

    • Hallo Lisa,

      ich kann Dir den Richard-Löwenherz-Weg wirklich empfehlen. Eines der Highlight dieser Gegend ist mit Sicherheit die Reichsburg Trifels. Diese sollte Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen. Ein kleiner Tipp noch zur Trifels, bei Regen oder unter der Woche ist dort weniger los. An sonnigen Wochenenden herrscht dort ein ziemlicher Trubel.
      Es würde uns sehr freuen wenn Du uns Deine Erfahrungen positiv als auch negativ mitteilen würdest. Bei weiteren Fragen bitte nicht zögern uns zu schreiben.
      Ich hoffe wir konnten Dir ein wenig helfen.
      Viele Grüße
      Björn & Sepp

      • 16hfreiheit

        Hallo Björn, hallo Sepp,

        danke für die vielen Tipps! Dann werden wir das doch gleich unter der Woche vielleicht zum Einstieg in die Pfalz machen – das klingt prima! Ich berichte auf jeden Fall, wie es war! Aber eine Weile muss ich noch warten…

        Freue mich schon,

        viele Grüße
        Lisa

        • Hallo Lisa,

          wir sind auf Deine Erlebnisse gespannt!
          Viel Spaß wünsche ich Dir!

          Liebe Grüße

          Björn

Kommentar verfassen

Wir freuen uns über jeden Like!schliessen
Script by LikeJS
oeffnen