Schwarzwald

Wandern auf den Kandel im Schwarzwald

Wandern Kandel Schwarzwald Sankt Peter

Wunderschöne Rundwanderung auf den Kandel im Schwarzwald für die ganze Familie. Wandern ideal für einen Start von Sankt Peter.

StreckeSt. Peter - Sägendobel - Kandel - St. Peter
Kilometer15,5
Höhenmeter720
Gehzeit4 Std.

Für ein nettes Wochenende mit Freunden waren wir auf der Suche nach einer Rundwanderung für einen Tag im Schwarzwald. Um diese Zeit Mitte März erscheinen die Alpen noch nicht als eine echte Alternative. Zu groß ist die Gefahr hüfttief im Schnee zu versinken wie bei unserer Tour zur Mindelheimer Hütte 2016.

Und gegenüber der Pfalz hat der Schwarzwald dann natürlich noch einige Höhenmeter mehr zu bieten. Und so haben wir uns an diesem Wochenende für eine Rundwanderung auf den Kandel entschieden, den zweithöchsten Berg des Schwarzwald. Wohlwissend, dass die Wettervorhersage für diesen Tag im März mit Temperaturen um die null Grad und Regenschauer nicht besonders vielversprechend war.

Gesagt getan, Unterkunft im Bürgerstüble in Sankt Peter gebucht (sehr schönes Gasthaus mit elf Zimmern und gutem Essen) und die Rundwanderung geplant um auf den Kandel zu wandern und dem schlechten Wetter zu trotzen.

Von Sankt Peter (Schwarzwald) nach Sägendobel

Unser Startpunkt liegt am Camping Platz oberhalb von Sankt Peter. Wir haben uns für eine Haltebucht direkt an der Hauptstraße entschieden. Von hier führt ein kleiner Pfad auf den gut beschilderten Hauptweg, der am Campingplatz vorbei nach rechts führt.

Von hier folgen wir dem Haldenweg in Richtung Sägendobel. Der Weg ist gut beschildert, einfach der Beschilderung des Kandelhöhenweg folgen. Am Weg passieren wIr einige kleinere Bauernhöfe. Die Eigentümer bewirtschaften vermutlich nebenerwerblich noch kleinere Ackerflächen im Umland. So gibt es entlang unserer Rundwanderung auf den Kandel einiges zu sehen (und zu riechen). Schon etwas unpraktisch wenn vor einem das Feld gedüngt wird und man genau in Windrichtung läuft 🙂

Das kleine Örtchen Sägendobel erreichen wir nach etwa einer knappen Stunde Gehzeit auf unserem Weg zum Gipfel des Kandel. Wer möchte kann hier auch schon eine erste Pause in der Café-Pension-Schuler einlegen (die übrigens auch Zimmer anbieten). Wir haben das vor dem ersten richtigen Anstieg nicht getan. Deswegen kann ich auch wenig über das Innenleben sagen.

Von Sägendobel auf den Kandel wandern

Kurz nachdem wir Sägendobel verlassen biegt der Weg nach links relativ steil den Berg hinauf ab. Schließlich haben wir schon einen guten Teil des Weges zum Kandel hinter uns, aber nur einen Bruchteil der Höhenmeter zurückgelegt.

Du kannst hier weiter bedenkenlos der Beschilderung des Kandelhöhenweges folgen, oder eben unserem GPS Track, bzw. der Karte. Die rote Raute mit dem weißen K wird Dich, wie der Name schon sagt, in jedem Fall auf den Gipfel des Kandel führen. Hinter Sägendobel ist es vorbei mit dem Blick in die Weite des Schwarzwald und unsere Rundwanderung setzt sich in den tiefen des Waldes fort und entlang schmaler Bäche die in diesen Tagen des Frühjahrs wohl gefüllt gen Tal fließen.

Unser Anstieg wird jetzt etwas steiler. Der Wald schützt in unserem Fall vor den stetig anhaltendem Regenschauer. An heißen Sommertagen bist Du hier gut vor der Hitze geschützt und das Wandern auf den Kandel gestaltet sich etwas angenehmer.

Mit zunehmenden Höhenmetern fällt auch die Temperatur stetig. In unserem Fall von anfangs 6 Grad auf später an die null Grad auf dem Gipfel. Aber auch im Sommer solltest Du den Temperaturunterschied aufgrund der Höhenmeter nicht unterschätzen. Wir empfehlen für solche Fälle eine Softshelljacke. Damit bist Du gut vor Kälte und auch vor leichtem Regen geschützt. Mit der richtigen Ausrüstung bist Du auch für solche Situationen bestens gerüstet.

Langsam aber stetig führt uns, unsere Rundwanderung auf den Gipfel des Kandel. Bei schneidendem Wind und peitschendem Regen gilt es noch eine kleine Hochebene zu queren. Wir vermissen schmerzlich die schützenden Bäume während uns der Regen ins Gesicht peitscht und der Wind die gefühlte Temperatur unter null Grad fallen lässt.

Nach etwa drei Stunden Gehzeit erreichen wir schließlich schon deutlich vom Regen gezeichnet den Gipfel des Kandel. An Tagen mit gutem Wetter mag man hier eine schöne Sicht über die Kuppe des Kandel genießen können, die sich relativ flach gestaltet, wir hatte schon Probleme unsere eigene Hand vor Augen zu sehen, geschweige denn sich vernünftig zu orientieren.

Als kleiner Rundgang um den Gipfel des Kandel eignet sich der Kandelgipfel Weg, der auch an einem kleinen Häuschen vorbeiführt. Von hier kannst Du an guten Tagen sicher einen schönen Rundumblick genießen und Deinen Gipfelschnaps trinken. Bei uns gab es ein kurzes Selfie und dann ab runter hier – wo wir freie Angriffsfläche für den Wind waren.

Auf dem Gipfel des Kandel gibt es noch ein altes Gasthaus, welches leider seit einiger Zeit nicht mehr betrieben wird. Uns bot es aber etwas Windschutz für eine kurze Rast und Stärkung. Mehr war bei den eisigen Temperaturen auf dem Kandel leider einfach nicht drin.

Vom Kandel zurück nach Sankt Peter

Zurück ging es zum Startpunkt des Kandelgipfel Weg. Von hier kannst Du entweder der Beschilderung des Kandelhöhenweges nach Sankt Peter zurück zum Ausgangspunkt folgen. Aufgrund des schlechten Wetters haben wir uns beim Abstieg für eine Abkürzung der Route entschieden und sind ein Stück weiter der gelben Raute gefolgt.

Weitere empfehlenswerte Wanderungen im Schwarzwald:

Wir wünschen Dir viel Spaß bei Deiner Wanderung auf den Kandel im Schwarzwald und vor allem besseres Wetter als bei unserer Rundwanderung. Wir freuen uns über Kommentare und Anmerkungen unter dem Artikel. Den Beitrag kannst Du über den “Drucken”-Button weiter unten ausdrucken.

Hier gibt es den GPS Track zum Download: GPS Track (.gpx)

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Wir freuen uns über jeden Like!schliessen
Script by LikeJS
oeffnen