Wanderschuhe

Wanderschuhe neu besohlen und reparieren – wie und wo?

Wanderschuhe reparieren neu besohlen

Wanderschuhe und Bergschuhe sind die wichtigsten Begleiter auf jeder Wanderung. Wenn sie abgelaufen sind, kann das an Deinen Füßen bleibende Schäden hinterlassen. Hier erfährst Du, wie und wo Du Deine Wanderschuhe reparieren und neu besohlen lassen kannst.

Die Auswahl der richtigen Wanderschuhe ist oft ein aufwendiger und langwieriger Prozess. Jeder Fuß ist anders, Wanderschuhe sind oft sehr unterschiedlich geschnitten. Wenn dann mal der richtige Schuh gefunden ist, wird dieser liebevoll gepflegt – Tipps zur Pflege für Deinen Wanderschuh gibt’s hier. Schließlich soll er ja eine Weile halten.

Heutige Wanderschuhe egal ob aus Vollleder oder aus Gore-Tex, oder einer anderen atmungsaktiven Membran mit Ledereinsätzen sind in der Regel so gefertigt, dass sie mehrere tausend Kilometer und über mehrere Jahre getragen werden können.

Ich selbst habe meinen letzten Wanderschuh, einen Meindl Borneo 2 MFS über 10 Jahre getragen. Bei Bergschuhe, die intensiv auf Hochtouren und Geröllfeldern oder beim Klettern am Fels getragen werden, kann die Abnutzung natürlich wesentlich schneller voranschreiten.

Dann ist der Punkte gekommen an dem in der Regel die Oberfläche des Wanderschuh meist noch in Ordnung ist, aber die Sohle und der Geröllschutz starke Beschädigungen aufweisen.

Wann sollte ich meinen Wanderschuhe reparieren lassen?

Wanderschuhe sind heute in der Regel atmungsaktiv und wasserdicht, Schuhe aus Leder werden als wasserabweisend bezeichnet. Diese Funktion darf auf keinem Fall beschädigt werden, sonst bekommst Du nasse und kalte Füße und kannst Deine Wanderschuhe auf keiner längeren Bergtour mehr tragen. Auch eine Reparatur oder Neubesohlung macht dann meist keinen Sinn mehr.

Im Rahmen der Reparatur Deines Bergschuh kann folgendes erneuert werden:

  • Wanderschuhe neu besohlen lassen
  • Geröllschutz um den Bergschuh erneuern
  • Dämpfkeil austauschen
  • Reparatur von ausgerissenen Haken und Ösen
  • Absatz der Sohle erneuern
  • Kleinere Reparaturen wie Einwachsen und neue Schnürsenkel

Bevor Du Deinen Wanderschuh in die Reparatur gibst solltest auf jeden Fall Beschädigungen der Gore-Tex Membran oder Risse im Leder vermeiden.

Was bedeutet das konkret? Auf Geröllfeldern und an spitzen Steinen wird oft als erstes der Geröllschutz um den Schuh beschädigt. Bei größeren Rissen am Geröllschutz setzen sich diese gerne im Leder fort, vor allem an Knickstellen an denen es schon etwas porös ist so wie Du auf dem Foto bei meinen alten Meindl Borneo erkennen kannst (hier geht’s zum Erfahrungsbericht).

Bei Beschädigungen an der Sohle, oder wenn sich diese ablöst können größere Wassermengen ins Schuhinnere eindringen und das Fußbett Deines Wanderschuh kann dauerhaft leiden.

Eine zu abgelaufene Sohle stellt außerdem ein Sicherheitsrisiko dar. Bei feuchtem und rutschigem Untergrund kann das schon mal in einer Schlitterpartie ausarten.

In jedem Fall gilt, wenn Du Deinen Schuh liebst solltest Du nicht zu lange mit der notwendigen Reparatur warten. Im Gegensatz zu einer Neuanschaffung sind die Kosten für die Reparatur eines Wanderschuh relativ gering.

Was hoch sind die Kosten für eine Reparatur meines Bergschuh?

Je nach Umfang der Reparatur und gewähltem Anbieter können sich die Kosten für eine Erneuerung eines Wanderschuh stark unterscheiden.

Für die Reparatur Deines Wanderschuh gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Schuh- und Schlüsseldienst vor Ort
  • Spezialanbieter im Internet
  • Erneuerung beim Hersteller

Bei der Auswahl solltest Du darauf achten, dass dieser über entsprechende Erfahrung mit Wander- und Bergschuhen verfügt. Außerdem sollte er auf jeden Fall Vibram-Sohlen für die Neubesohlung der Schuhe verwenden.

Vibram-Sohlen sind speziell für Wander- und Bergschuhe entwickelt. Sie sind besonders langlebig und bieten einen sehr guten Halt auch in rutschigem Gelände. Natürlich gibt es ähnliche Schuhsohlen auch von anderen Herstellern. In der Regel ist das aber ein gutes Qualitätsmerkmal.

Ich würde eher davon abraten einen der vielen Schuh- und Schlüsseldienste vor Ort aufzusuchen. Diese verfügen meist nicht über die erforderliche Erfahrung für die Reparatur der Wanderschuhe.

Nun kommen wir zu den Kosten. Diese beginnen bei etwa 40 EUR für eine einfache Neubesohlung Deiner Wanderschuhe mit Vibram-Sohlen bei einem Drittanbieter und enden bei ungefähr 100 EUR für eine Neubesohlung, mit neuem Geröllschutz und Fußbett bei einem der Originalhersteller.

Bei welchen Anbietern kann ich meinen Wanderschuh reparieren und neu besohlen lassen?

Hier findest Du eine Übersicht der Anbieter bei denen Du Deine Wanderschuhe neu besohlen und reparieren lassen kannst mit Link zu deren Internetseite:

  • mein Kletterschuhservice in Stuttgart mit Einsendung per Post (www.mein-kletterschuhservice.de)
  • Meindl: Der Versand an Meindl erfolgt über Deinen Meindl Fachhändler vor Ort
  • Lowa bietet einen eigenen Reparaturservice – den findest Du hier
  • Hanwag: Der Versand an Hanwag erfolgt über Deinen Hanwag Fachhändler vor Ort
  • Salewa: Salewa bietet unseres Wissens nach leider keine Neubesohlung beim Hersteller an, hier wendest Du Dich am besten an einen erfahrenen Drittanbieter
  • Mammut: Mammut bietet unseres Wissens nach leider keine Neubesohlung beim Hersteller an, wende Dich am besten an einen erfahrenen Dritthersteller

Weitere interessante Beiträge zum Thema Wanderschuhe:

Viel Spaß mit Deinen „wie neuen“ Wanderschuhen wenn sie frisch repariert und neu besohlt sind. Wenn Dir der Beitrag gefällt teile ihn doch mit Deinen Freunden über Facebook oder Twitter!

0 Kommentare

Kommentar verfassen